Bunter Streifen

PunktModellprojekt

 

Mit allen Sinnen lernen e. V.

in Kooperation mit INA.Kinder.Garten gGmbH

Welche künstlerischen Angebote sind sinnvoll, um die ästhetische Wahrnehmungs- und künstlerische Ausdrucksfähigkeit von Kindergartenkindern nachhaltig zu fördern? Was für Bedingungen müssen erfüllt sein, um professionelle künstlerische Arbeit in den normalen Kindergartenalltag zu integrieren?

Das Modellprojekt "Kunst und Kultur im Kindergarten" ging diesen Fragen praktisch und reflektierend nach. In allen Berliner Bezirken führten Künstler Workshops in Kindergärten durch. Die Einrichtungen unterschieden sich bewusst: Von der Eltern-Inititiv-Kita über Kindergärten freier Träger bis zu Kitas der Berliner Eigenbetriebe. Auch das soziale Umfeld war sehr verschieden. Die Workshops hatten unterschiedliche künstlerische Schwerpunkte, aber ein gemeinsames Thema: Die Sinne.

Um die Gelingensbedingungen für erfolgreiche Kunstprojekte in Kindergärten und mögliche Stolpersteine herauszufinden, wurde das Modellprojekt evaluiert.

Eine Strukturgruppe, bestehend aus Pädagogen, Wissenschaftlern und Künstlern, erarbeitete Zukunftsvisionen für eine Verankerung künstlerischer Bildung im Kindergarten. Es entstand die Idee, ein KinderKünsteZentrum aufzubauen, die wir tatsächlich 2011/2012 gemeinsam mit INA.KINDER.GARTEN gGmbH verwirklichen werden

Die in den Workshops entstandenen Arbeiten wurden in einer viel beachteten Mitmach-Ausstellung im Alten Museum Neukölln gezeigt, die mit 5.000 Besuchern ein voller Erfolg wurde.

Projektleitung: Karen Hoffmann
Tel.: 030-3646 0869 oder mobil: 0170 8376 535
E-Mail: hoffmann@mit-allen-sinnen-lernen.de

nach oben